Raus aus dem Job – Rein in die Welt!

Reisen und interkultureller Austausch im Ruhestand

Auf einmal steht der Ruhestand vor der Tür und bringt vor allem eines mit: Ganz viel Zeit, die gut genutzt werden will. Wenn der Alltag sich nach dem Job verändert, ist für viele die To Do-Liste erst einmal lang: Da sind Hobbys, die es auszuprobieren gibt, Wünsche, die schon seit Jahren vor sich her geschoben werden und Aufgaben, für die neben dem Beruf einfach nie die Zeit da war.

Für viele ist der neue Alltag aber auch eine Herausforderung. Es fehlt die Struktur im Tagesablauf oder das Gefühl, etwas Sinnvolles zu tun. Dabei ist der Ruhestand der ideale Zeitpunkt, sich selbst und die Welt um sich herum noch einmal neu zu entdecken, zum Beispiel durch interkulturellen Austausch.

Austausch für alle

„Austausch ist für alle da!“ lautet die Mission Deutschlands ältester gemeinnütziger Austauschorganisation Experiment. Der Bonner Verein feiert in diesem Jahr Jubiläum und setzt sich nun seit 90 Jahren für den Austausch zwischen verschiedenen Ländern, Kulturen, Religionen und Altersgruppen ein. So bietet Experiment neben den klassischen Programmen wie dem Schüleraustausch oder dem Demi Pair auch einige Programme an, die das Leben nicht nur in der Jugend, sondern unabhängig vom Alter bereichern.

Mit einem Freiwilligendienst im Ausland zum Beispiel unterstützen Sie ein gemeinnütziges Projekt und lernen ein Land abseits der touristischen Pfade kennen.  Experiment bietet flexible Freiwilligendienste ab 2 Wochen bis zu einem Jahr in über 20 Ländern an. Die Einsatzgebiete sind dabei sehr vielfältig und von Bildungsarbeit in Südafrika bis Umweltschutz in Spanien ist für alle etwas dabei. Für diejenigen, die erst einmal genug von der Arbeit haben, aber trotzdem interessiert an einer fremden Kultur sind, gibt es außerdem die Möglichkeit des Gastfamilienaufenthaltes. Denn wie könnte man die Kultur eines Landes besser erfahren als im direkten Austausch mit Einheimischen? Der gemeinsame Alltag hilft außerdem dabei, die Sprachkenntnisse zu verbessern.

Holen Sie die Welt zu sich nach Hause

Für diejenigen, die es nicht mehr in die weite Welt hinauszieht, ist es vielleicht eine Option, Gastfamilie zu werden. Sie müssen nicht zwangsläufig verreisen, um die Welt zu entdecken – Sie können sie auch zu sich nach Hause holen! Jedes Jahr kommen Jugendliche und Erwachsene aus der ganzen Welt nach Deutschland und suchen hier eine Familie auf Zeit. Sie sind neugierig auf unsere Kultur und unseren Alltag. Experiment vermittelt sie bundesweit in Gastfamilien. Die Aufenthaltsdauer variiert dabei von 2 Wochen bis zu elf Monaten. Gastfamilie können alle werden – egal, ob alleine oder als Großfamilie, ob in der Stadt oder auf dem Land. Wichtig sind Humor, Neugier, Toleranz und die Bereitschaft, sich auf einen anderen Menschen einzulassen.

Es ist nie zu spät für die kleinen und großen Abenteuer des Lebens, für Austausch und für Wanderlust. Sie möchten die Welt entdecken? Jetzt ist der ideale Zeitpunkt!

Svenja Kopp

Copyright 2022: AF1 GmbH, Köln

English        Impressum        Datenschutz

Copyright 2022:
AF1 GmbH

English
Impressum
Datenschutz