Digitale Unterstützung beim Übergang

Der gute Vorsatz für Millionen: „Den Ruhestand planen“

Köln, 27.12.2021 Zum Jahreswechsel beschäftigen sich Menschen aller Altersgruppen wieder mit guten Vorsätzen für das neue Jahr. Häufig geht es darum, „etwas für die Gesundheit zu tun.“ Der Übergang in den Ruhestand bietet hierfür die besten Chancen.

Der neue Lebensabschnitt bietet viele Möglichkeiten, gerade auch für sportliche und gesundheitsförderliche Aktivitäten, denn es entstehen bis zu 40 Stunden „Freizeit“ pro Woche. Betrachtet man, dass die durchschnittliche Rentenbezugsdauer in Deutschland 2020 im Schnitt 20,2 Jahre betrug, kommen so schnell 40.000 Stunden zusammen.

40.000 Stunden für Gesundheit und mehr

Beim Thema Gesundheit geht es nicht allein um Beweglichkeit und Kondition. Neben der reinen körperlichen Ertüchtigung sind unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit von vielen Faktoren abhängig. Dazu zählen tragfähige Beziehungen, soziale Teilhabe und persönlich anregende Aufgaben, die dem Leben Sinn geben. Ein weites Feld für gute Vorsätze oder besser: Für konkrete Handlungen.

Digitale Unterstützung für ein kritisches Lebensereignis

Die Wissenschaft zählt den Übergang in den Ruhestand zu den „kritischen Lebensereignissen“. Dies gilt insbesondere für Menschen, die unvorbereitet ihren Ruhestand beginnen. Eine gezielte Auseinandersetzung, oder noch besser eine Vorbereitung auf diese Zeit, kann hier den entscheidenden Unterschied machen. Bereits 2017 verwies die Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung (BZgA) auf den Mangel an spezifischen Interventionen, die den Ruhestandsübergang in Vorbereitung und Bewältigung flankieren. *  

Auch im kommenden Jahr werden über eine Millionen Menschen in Rente und Pension gehen. Das Kölner Startup AF1 unterstützt angehende Ruheständler und „Jungrentner“ ganz digital bei der Gestaltung ihres nächsten Lebensabschnitts. So unterstützt der Selbsttest dabei, sich der neuen Lebensphase und ihren Herausforderungen zu nähern und mit mehr als nur „guten Vorsätzen“ die Zukunft zu planen.

„Mit dieser Selbsteinschätzung unterstützen wir die Babyboomer dabei, gezielt und bewusst die Veränderungen, die der Ruhestand mit sich bringt, wahrzunehmen und setzen Impulse für die Gestaltung“, erklärt Diplom-Psychologin Anja Klute. „Dazu bewerten die Teilnehmer online ganz einfach ausgewählte Thesen und erhalten umgehend eine persönliche Auswertung.“

Der Selbsttest für (angehende) Ruheständler steht unter www.ageforce1.com kostenlos zur Verfügung.

 

Copyright 2022: AF1 GmbH, Köln

English        Impressum        Datenschutz

Copyright 2022:
AF1 GmbH

English
Impressum
Datenschutz

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.