Vorbilder wirken positiv

Erfolgsfaktoren für die Ruhestandsplanung

Köln, 02.11.2022 In den kommenden Jahren gehen Millionen Deutsche in Rente. Welche Faktoren einen positiven Einfluss auf die Ruhestandsplanung haben, zeigt die aktuelle Auswertung eines Selbsttests.

„Sich sein Leben als Rentner vorzustellen macht den Menschen Angst – aber auch Hoffnung“, so lautet eine zentrale Erkenntnis der Studie „Ruhestand 2040“(1) Doch welche Faktoren haben Einfluss darauf, wie konkret Menschen sich ihren Ruhestand vorstellen? Diese Fragestellung wurde im Oktober 2022 auf Basis von Umfragedaten analysiert. Die Daten stammen vom Selbsttest der Plattform ageforce1.com, bei dem die Teilnehmer acht Aussagen über ihre Einstellung zum Ruhestand bewertet haben.

Hobbies, Vorbilder und ein konkretes Bild vom Ruhestand

Prof. Alexander Vossen hat die Daten analysiert und war überrascht. „Weder die Art der Beschäftigung, der Beziehungsstatus, der Wohnsitz noch die Dauer bis zum Eintritt in den Ruhestand haben entscheidenden Einfluss auf die Konkretisierung der Ruhestandsplanung“ stellt der Experte für Data Science and Entrepreneurship von der Universität Siegen fest. Für die Konkretisierung der eigenen Ruhestandsplanung hat Vossen aber Faktoren identifizieren können: „Einen großen Einfluss hat, ob die Teilnehmer:innen ein persönliches Vorbild für einen erfüllten Ruhestand haben. Ist dies der Fall, werden die eigenen Pläne deutlich konkreter. Der mit Abstand wichtigste Faktor ist jedoch die Frage nach persönlichen Hobbies. Teilnehmer:innen, die Hobbies nachgehen, haben die deutlichsten und konkretesten Vorstellungen von ihrem Ruhestand.“

Lernen am Modell ist alterslos

Dass Hobbies auch nach dem Berufsleben fortgeführt werden und so weiter Sinn stiften und Freude machen, liegt auf der Hand. Die große Bedeutung eines Vorbildes erklärt Dipl.-Psychologin Anja Klute: „Von Anderen zu lernen ist uns in die Wiege gelegt. So lernen Kinder schon früh am Modell der Eltern oder Bezugspersonen“ und ergänzt: „Warum diesen Lernprozess nicht bewusst auch im Alter nutzen? Für persönliche Helden ist es nie zu spät.“

Aktiv Vorbilder für den Ruhestand suchen

Vorbilder erweitern durch ihr Handeln und Sein den eignen Horizont und lassen Möglichkeiten erkennen, die vorher nicht bewusst waren. „Auch die Nachbarin oder ein Bekannter im Ruhestand haben das Potenzial ein wunderbares Rolemodel zu sein.“ bemerkt Klute und empfiehlt: „Wenn die Idee für den eigenen Ruhestand fehlt, lohnt es sich Vorbilder zu suchen und sich zu fragen: Wer führt für mich einen attraktiven Ruhestand? Wer macht etwas für mich Bemerkenswertes?“

Der Selbsttest zum Ruhestand steht kostenlos unter www.ageforce1.com/selbsttest zur Verfügung. Teilnehmer erhalten eine persönliche Auswertung mit passenden Ideen und Impulsen für die Ruhestandsplanung als PDF.

(1) Studie „Ruhestand 2040“ von Sinus für den Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V.

Methode: Für die Analyse wurde eine lineare Regression genutzt. Getestet wurde der Einfluss der Aussagen „Ich habe ein Vorbild in Sachen erfülltem Ruhestand" und „Ich habe schon Hobbies für den Ruhestand" auf die Zustimmung zur Auskunft „Ich weiß wie meine Tage im Ruhestand aussehen werden“. Insgesamt konnten Antworten von 469 Teilnehmern bei der Analyse berücksichtigt werden.

Copyright 2022: AF1 GmbH, Köln

English        Impressum        Datenschutz

Copyright 2022:
AF1 GmbH

English
Impressum
Datenschutz